Sayı | Ausgabe: 268, 14.02.2024 | Gelecek sayı | Nächste Ausgabe: 13.03.2024

DI Walter Ruck

ruck

14.02.2024

Für mehr als zwei Drittel der Wiener Unternehmen ist der Fachkräftemangel eine der größten wirtschaftlichen Herausforderungen – auch heuer. Der kurzfristige Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern liegt bei 30.000. Mittelfristig werden uns rund 55.000 Fachkräfte fehlen.Für mehr als zwei Drittel der Wiener Unternehmen ist der Fachkräftemangel eine der größten wirtschaftlichen Herausforderungen – auch heuer. Der kurzfristige Bedarf an qualifizierten Mitarbeitern liegt bei 30.000. Mittelfristig werden uns rund 55.000 Fachkräfte fehlen.
Gleichzeitig ist die Beschäftigung in Wien nach wie vor auf hohem Niveau. Und mehr als 80 Prozent der Unternehmen Wiens wollen heuer ihren Mitarbeiterstand halten oder sogar ausbauen. Auch das ist ein stolzer Wert angesichts der eingetrübten Konjunktur. Und die Wiener Betriebe bilden so viele Lehrlinge wie schon lange nicht mehr aus. Um 12 Prozent mehr als vor Corona. Die Wirtschaft nimmt ihre Verantwortung ganz klar wahr.
Neue HTL für WienBesonders hoch ist der Bedarf an HTL-Absolventen und an IT-Spezialisten – und das in praktisch allen Branchen. Eine Folge der beschleunigten Digitalisierung. Weshalb wir als Interessenvertretung der Wiener Unternehmen die Errichtung einer neuen IT-HTL gemeinsam mit der Stadt vorantreiben – und auch mitfinanzieren werden. Die Gespräche zur Finanzierung und die Standortsuche laufen auf Hochtouren.
Investitionen in Aus- und Weiterbildung sind bestens angelegt – und zahlen sich mehrfach aus. Sie bringen Menschen bessere Chancen am Arbeitsmarkt und höhere Einkommen. Sie steigern die Wertschöpfung und machen unseren Wirtschaftsstandort widerstandsfähiger. Unter dem Strich sichern sie unser aller Wohlstand.

Köşe Yazarları | Autoren
Köşe Yazarları | Autoren