Sayı | Ausgabe: 236 (15.06.2021)
Gelecek sayı | Nächste Ausgabe: 13.07.2021

14.04.2021

Kein Ende der Corona-Krise in Sicht: Aus für Corona-Mietstundungen – Etliche können auch laufende Miete nicht zahlen – Jetzt braucht es rasch einen Hilfsfonds für finanzschwache MieterInnenKein Ende der Corona-Krise in Sicht: Aus für Corona-Mietstundungen – Etliche können auch laufende Miete nicht zahlen – Jetzt braucht es rasch einen Hilfsfonds für finanzschwache MieterInnen„Ende März laufen die gestundeten Mieten für April, Mai und Juni aus dem Vorjahr aus. Hinzu kommt, manche können sich auch die laufende Miete nicht leisten“, sagt AK Wohnexperte Thomas Ritt. „Die Lage ist ernst und die Corona-Krise hält an. Hunderttausende sind arbeitslos und in Kurzarbeit – wie sollen sie Geld auf die Seite legen?“ Er warnt vor steigender Obdachlosigkeit: „Schätzungsweise könnten heuer 48.800 Kündigungen und Räumungsklagen drohen, 17.000 könnten aus ihrer Wohnung fliegen. Daher muss für finanzschwache MieterInnen ein Hilfsfonds her – und das schnell! Das Geld könnte auch aus der EU-Corona-Wiederaufbauhilfe kommen“, schlägt Ritt vor.Laut Covid-Gesetz konnten die Mieten für April, Mai und Juni 2020 später nachbezahlt werden, wenn die Betroffenen wegen der Pandemie in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind. Das Justizministerium hat die ursprüngliche Frist mit Jahresende bis Ende März 2021 ausgedehnt. „Die Mieten müssen jetzt im April nachgezahlt werden. Stunden heißt auch, dass man die drei Monatsmieten plus vier Prozent Zinsen nachzahlen muss, plus die laufende Miete hat“, gibt Ritt zu Bedenken. „Übrigens: Wer die laufende Miete nicht zahlen kann, kann sofort gekündigt und später delogiert werden.“ ExpertInnen gehen davon aus: Die Mietzinsrückstände sind alleine in Wien bis zum Jahresende 2020 im Vergleich zum Vorjahr um mindestens 20 Prozent gestiegen. Im Schnitt stehen betroffene MieterInnen mit über drei Monatsmieten „in der Kreide“ – heuer könnten österreichweit über 83 Millionen Euro nicht an Mieten bezahlt werden. So könnten heuer schätzungsweise 48.800 Kündigungen und Räumungsklagen drohen. Die Anzahl der Delogierungen 2021 könnte sich im Vergleich zu 2020 mehr als verdoppeln – 17.000 Haushalte könnten ihr Wohnung verlieren. „Für die ohnehin schon in Geldnot geratenen Mieterinnen und Mieter kann die Schuldenfalle schnell zuschnappen“, warnt Ritt. „Mit dem niedrigen Arbeitslosengeld können sie sich wohl nichts auf die Seite legen, andere laufende Fixkosten müssen ja auch bezahlt werden. Besser dran sind die Unternehmen – sie bekommen Fixkostenzuschüsse und Umsatzersatz.“Die AK verlangt erneut einen Hilfsfonds, der zahlungsschwachen MieterInnen generell unter die Arme greift. MieterInnen sollen unkompliziert Anträge auf Übernahme des ganzen oder teilweisen Mietzinses stellen können. Der Fonds soll die Mietzahlungen für Betroffene eine Zeit lang übernehmen. So könnte er je nach Einkommenseinbußen die entstandenen Mietschulden aus den vergangenen zwölf Monaten wie auch die künftigen Mietschulden jedenfalls bis Ende 2021 übernehmen. Denn die Pandemie wird noch länger andauern. In einem ersten Schritt könnte er mit 100 Millionen Euro im Jahr gespeist werden. Das Geld könnte auch aus der 3,3 Milliarden Euro EU-Corona-Wiederaufbauhilfe kommen.Miete: Was tun, wenn es sich nicht ausgeht?+ Wohnbeihilfe beantragen: Sie können bei der MA 50 um Wohnbeihilfe ansuchen, wenn Sie ein gewisses Mindesteinkommen haben (etwa 917,35 Euro netto/Person/Monat): Tel.: +43 1 4000-74880, E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it..+ Private Altbaumiete checken: Prüfen Sie Ihren Mietzins mit dem Richtwertmietzinsrechner der Stadt Wien, ob Sie eventuell zu viel an Miete zahlen: https://mein.wien.gv.at/Meine-Amtswege/ unter Richtwert/Lagezuschlag. Sie zahlen tatsächlich zu viel? Antrag bei wohnrechtlicher Schlichtungsstelle MA 50 einbringen: Tel.: +43 1 4000-744 98, E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it..

Raab: İşsizlikten yabancı kadınlar daha çok etkilendi
15.06.2021 Entegrasyon Bakanı Susanne Raab "Korona pandemisi entegrasyon için büyük bir zorluktu. Entegrasyonu tanımlayan şey ortadan kalktı. Yani insanların bir araya gelip buluşması. Ancak aynı zamanda birçok yenilik ve dijitalleştirme gücüne...
Herkes için güneş enerjisi
15.06.2021 Herkes için güneş enerjisi: Wien Energie yeni bir güneş enerjisi santrali kuruyorHerkes için güneş enerjisi: Wien Energie yeni bir güneş enerjisi santrali kuruyorViyana, Avusturya'daki en büyük fotovoltaik sisteme katılabilir - güneş...
Yenilenen 10. Viyana Gençlik Kulübü açıldı
15.06.2021 Favorin'deki Viyana gençlik merkezi konumu, gençler, ve genç yetişkinler için açıldı.Favorin'deki Viyana gençlik merkezi konumu, gençler, ve genç yetişkinler için açıldı.Arthaberbad gençlik kulübü yenilendi, engelsiz olacak şekilde...
5 Ölüm: Cerrah Doktor şikayet edildi
15.06.2021 Viyana'da bir cerrahın beş hastasının ölümünden sorumlu olduğundan şüpheleniliyor. İfadesine göre ölümü şüpheli olan kanser hastaları hakkında. Başka olası kurbanların olduğu da ihtimali üzerinde duruluyor.Viyana'da bir cerrahın beş...
Yeni bir dil öğrenmek / Tuba Karaaslan / Viyana
15.06.2021 Günümüzde dil öğrenmek için sayısız nedenimiz var. Seyahat etmek, yeni arkadaşlıklar kurmak, entelektüel anlamda kendimizi geliştirmek gibi nedenler. Bunlar en temel nedenler olarak önümüze çıkmaktadır.Günümüzde dil öğrenmek için sayısız...
AK-Anderl: „Aufschwung muss alle mitnehmen und in richtige Richtung gehen“
15.06.2021 Die schrittweise Öffnung des Kulturbetriebes, der Gastronomie und des Tourismus bringt aktuell eine leichte Entspannung auf dem Arbeitsmarkt. Dennoch bleiben die Arbeitslosenzahlen auf hohem Niveau. Die Pandemie hat den digitalen und...
Neues Must-have für alle Eltern: AK launcht digitalen Elternkalender
15.06.2021 Idealer Wegweiser durch Schwangerschaft, Karenz und ElternteilzeitIdealer Wegweiser durch Schwangerschaft, Karenz und ElternteilzeitEin Kind wird erwartet! Zur großen Freude gesellen sich aber auch bald viele Fragen. Wann muss die...
WKW-Grießler: „Initiative hilft Hotels und allen weiteren Touristikern“
15.06.2021 Ich freue mich, dass die Initiative „Erlebe Deine Hauptstadt. Wien“ mit Unterstützung der Bundesregierung auch in diesem Jahr gestartet wird – sie wird auch heuer zusätzliche Gäste in die Stadt locken und damit die Wirtschaft Wiens...
WK Wien: Fast 40 Prozent der Wiener Unternehmer sind mit ihrem Internetanschluss unzufrieden
15.06.2021 Umfrage unter mehr als 2.500 Wiener Unternehmen – Breitbandausbau immer noch ungenügend – Heimhilcher: Problem zieht sich durch die ganze StadtUmfrage unter mehr als 2.500 Wiener Unternehmen – Breitbandausbau immer noch ungenügend –...
SPÖ startet Vorsommerkampagne „Gerade jetzt.“
15.06.2021 Neue SPÖ-Kampagne thematisiert die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Stärkung von Betrieben – Sozial. Demokratisch. Gerade jetzt!Neue SPÖ-Kampagne thematisiert die Schaffung von Arbeitsplätzen und die Stärkung von Betrieben – Sozial....
Erster Scooter-Ordner in der Wiener City
15.06.2021 Falsch abgestellte Scooter auf Gehsteigen, vor Geschäftseingängen oder Einfahrten sollen der Vergangenheit angehören! Ab 28. Mai werden Regelverstöße dieser Art vom Scooteranbieter Lime in der Inneren Stadt durch Wiens ersten...
Yeni Sağlık Bakanı göreve başladı
12.05.2021 Dr. Wolfgang Mückstein yeni Sosyal ve Sağlık İşleri Bakanı olarak yemin etti. Dr. Wolfgang Mückstein yeni Sosyal ve Sağlık İşleri Bakanı olarak yemin etti. Dr. Wolfgang Mückstein, 19 Nisan 2021'de Federal Sosyal İşler, Sağlık, Bakım ve...
Viyana'nın tamamı ücretli park oluyor
12.05.2021 Viyana'da bütün ilçelerin yakın bir zamanda ücretli olacağı açıklandı. Trafik konseyi üyesi Ulli Simakonu ile ilgili açıklama yaptı. Şu anda 11. Viyananın bir kısmı ücretli iken yaz başı veya 2022 yılında tamamen ücretli olacağı yönünde kısa...
Viyana gelecekteki meslekler için pilot proje başlatıyor
12.05.2021 Viyana Belediyesi gençler için yeni bir proje başlatıyor. Proje heyecan verici profesyonel alanlarda ek işler yaratıyor, üniversite giriş yeterlilik testi dahil.Viyana Belediyesi gençler için yeni bir proje başlatıyor. Proje heyecan...
Şiddeti önleme zirvesi
12.05.2021 Avusturya'da yılın başından bu yana dokuz kadın eski partnerleri tarafından öldürüldü, sonuncusu 30 Nisan 2021'de Viyana Brigittenau'da 35 yaşında bir kadın. İçişleri Bakanı Karl Nehammer ve Federal Kadın ve Entegrasyon Bakanı Susanne...
Köşe Yazarları | Autoren
Köşe Yazarları | Autoren